• So spricht der HERR: Siehe, ich sende einen Engel vor dir her, der dich behüte auf dem Wege und bringe dich an den Ort, den ich bestimmt habe.
    2. Mose 23,20
  • So spricht der HERR: Ich kenne dich mit Namen, und du hast Gnade vor meinen Augen gefunden.
    2. Mose 33,12
  • Der HERR, dein Gott, ist ein barmherziger Gott, er wird dich nicht verlassen.
    5. Mose 4, 31
  • Du sollst den HERRN, deinen Gott, lieb haben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit all deiner Kraft.
    5. Mose 6,5
  • So spricht der HERR: Siehe, ich habe dir geboten, dass du getrost und unverzagt seist. Lass dir nicht grauen und entsetzte dich nicht; denn der HERR, dein Gott, ist mit dir in allem, was du tun wirst.
    Josua 1,9
  • 6. Ein Mensch sieht, was vor Augen ist; der HERR aber sieht das Herz an.
    1. Samuel 16,7
  • Die Hand unseres Gottes ist zum Besten über allen, die ihn suchen.
    Esra 8, 22
  • Der HERR ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln.
    Psalm 23,1
  • Der HERR ist mein Licht und mein Heil, vor wem sollte ich mich fürchten?
    Psalm 27,1
  • HERR, ich hoffe auf dich und spreche: Du bist mein Gott. Meine Zeit steht in deinen Händen.
    Psalm, 31,16
  • Des HERRN Wort ist wahrhaftig, und was er zusagt, das hält er gewiss.
    Psalm 33,4
  • HERR, deine Güte reicht, so weit der Himmel ist, und deine Wahrheit, so weit die Wolken gehen.
    Psalm 36,6
  • Denn bei dir ist die Quelle des Lebens, und in deinem Lichte sehen wir das Licht.
    Psalm 36, 10
  • Befiehl dem HERRN deine Wege und hoffe auf ihn, er wird`s wohl machen.
    Psalm 37,5
  • Dennoch bleibe ich stets an dir, denn du hältst mich bei meiner rechten Hand, du leitest mich nach deinem Rat und nimmst mich am Ende mit Ehren an.
    Psalm 73, 23-24
  • Gott, der HERR, ist Sonne und Schild, der HERR gibt Gnade und Ehre.
    Psalm 84,12
  • HERR, du bist unsere Zuflucht für und für. Ehe denn die Berge wurden und die Erde und die Welt geschaffen wurden, bist du, Gott, von Ewigkeit zu Ewigkeit.
    Psalm 90,2
  • Fülle uns früh mit deiner Gnade, so wollen wir rühmen und fröhlich sein unser Leben lang.
    Psalm 90, 14
  • Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt, der spricht zu dem HERRN: Meine Zuversicht und meine Burg, mein Gott, auf den ich hoffe.
    Psalm 91, 1-2
  • Denn er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen, dass sie dich auf Händen tragen und du deinen Fuß nicht an einen Stein stoßest.
    Psalm 91, 11-12
  • Lobe den HERRN, meine Seele, und was in mir ist, seinen heiligen Namen. Lobe den HERRN, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat.
    Psalm 103, 1
  • Dein Wort ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Wege.
    Psalm 119,105
  • Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir.
    Psalm 139,5
  • So spricht der HERR: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen, du bist mein.
    Jesaja 43,1
  • Es sollen wohl Berge weichen und Hügel hinfallen, aber meine Gnade soll nicht von dir weichen, spricht der HERR, dein Erbarmer.
    Jesaja 54,10
  • Wer des HERRN Namen anrufen wird, der soll errettet werden.
    Joel 3,5
  • Bittet, so wird euch gegeben, suchet, so werdet ihr finden, klopfet an, so wird euch aufgetan.
    Matthäus 7,7
  • Jesus Christus spricht: Siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.
    Matthäus 28,19
  • Alle Dinge sind möglich dem, der glaubt.
    Markus 9,23
  • Es sei denn, dass jemand geboren werde aus Wasser und Geist, so kann er nicht in das Reich Gottes kommen. Was vom Fleisch geboren ist, das ist Fleisch; und was vom Geist geboren ist, das ist Geist.
    Johannes 3,5-6
  • Denn also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.
    Johannes 3,16
  • Christus spricht: Wer an mich glaubt, wie die Schrift sagt, von dessen Leib werden Ströme lebendigen Wassers fließen.
    Johannes 7,38
  • Jesus Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.
    Johannes 8,12
  • Christus spricht: Wenn ihr bleiben werdet an meinem Wort, so seid ihr wahrhaftig meine Jünger und werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit, wird euch frei machen.
    Johannes 8, 31-32
  • Christus spricht: Ich bin der gute Hirte und kenne die Meinen, und die Meinen kennen mich, wie mich mein Vater kennt und ich kenne den Vater.
    Johannes 10,14-15
  • Christus spricht: Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben. Niemand kommt zum Vater denn durch mich.
    Johannes 14,6
  • Christus spricht: Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht. Denn ohne mich könnt ihr nichts tun.
    Johannes 15,5
  • Denn ich schäme mich des Evangeliums nicht; denn es ist eine Kraft Gottes, die selig macht alle, die daran glauben.
    Römer 1,16
  • Darin wird offenbart die Gerechtigkeit, die vor Gott gilt, welche kommt aus Glauben in Glauben, wie geschrieben steht: Der Gerechte wird aus Glauben leben.
    Römer 1,17
  • Denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsere Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist.
    Römer 5,5
  • Welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder.
    Römer 8,14
  • Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen, denen, die nach seinem Ratschluss berufen sind.
    Römer 8,28
  • Ist Gott für uns, wer kann wider uns sein?
    Römer 8,31
  • Denn ich bin gewiss, dass weder Tod noch Leben, weder Engel noch Mächte noch Gewalten, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, weder Hohes noch Tiefes noch eine andere Kreatur und scheiden kann von der Liebe Gottes, die in Christus Jesus ist, unserm HERRN.
    Römer 8, 38-39
  • So liegt es nun nicht an jemandes Wollen oder laufen, sondern an Gottes Erbarmen.
    Römer 9,16
  • Denn wenn man Herzen glaubt, so wird man gerecht, und wenn man mit dem Munde bekennt, so wird man gerettet.
    Römer 10,10
  • Gott ist treu, durch den ihr berufen seid zur Gemeinschaft seines Sohnes Jesus Christus, unseres Herrn.
    1. Korinther 1,9
  • Einen anderen Grund kann niemand legen als den, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus.
    1. Korinther 3,11
  • Der HERR ist Geist; wo aber der Geist des HERRN ist, da ist Freiheit.
    2. Korinther 3,17
  • Siehe, jetzt ist die Zeit der Gnade, siehe, jetzt ist der Tag des Heils.
    2. Korinther 6,2
  • Jesus Christus spricht: Lass dir an meiner Gnade genügen, denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig.
    2. Korinther 12,9
  • Lebt als Kinder des Lichts! Die Frucht des Lichts ist lauter Güte und Gerechtigkeit und Wahrheit.
    Epheser 5,8-9
  • Gott will, dass allen Menschen geholfen werde und sie zur Erkenntnis der Wahrheit kommen. Denn es ist ein Gott und ein Mittler zwischen Gott und den Menschen.
    1. Timotheus 2,4-5
  • Denn alles, was Gott geschaffen hat, ist gut, und nichts ist verwerflich, was mit Danksagung empfangen wird; denn es wird geheiligt durch das Wort Gottes und Gebet.
    1. Timotheus 4,4-5
  • Kämpfe den guten Kampf des Glaubens, ergreife das ewige Leben, wozu du berufen bist und bekannt hast vor vielen Zeugen.
    1.Timotheus 6,12
  • Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Frucht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.
    2. Timotheus 1,7
  • Seht, welch eine Liebe hat uns der Vater erwiesen, dass wir Gottes Kinder heißen sollen, und wir sind es auch.
    1. Johannes 3,1
  • Darin ist erschienen die Liebe Gottes unter uns, dass Gott seinen eingeborenen Sohn gesandt hat in die Welt, damit wir durch ihn leben sollen.
    1. Johannes 4,9
  • Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.
    1. Johannes 4, 16b
Lade...