. . . konnten wir am Ersten Advent feiern: Zum zehnten Mal gab es den Nikolausmarkt „rund um die Kirche“.

Erinnern wir uns: Immer wieder haben vor etwa zehn Jahren Menschen bei uns angefragt: „Könnte denn der Weihnachtsmarkt nicht vor der Kirche stattfinden?“ Auf einem Klausurtag Anfang 2008 schließlich hat sich der damalige Kirchenvorstand entschlossen: Wir probieren es! Ein paar Gespräche mit „Aktiwas“ und der Gemeinde Wagenfeld waren noch erforderlich; denn ohne – oder gar gegen – diese beiden wollten wir das Projekt nicht angehen.

Aber dann ging es los: Mit vielen Ideen, viel Nachdenken (vor allem in den ersten Jahren, als alles noch neu für uns war) und vor allem vielen Freiwilligen, ohne die der Nikolausmarkt – für diesen Namen haben wir uns dann entschieden – nicht möglich wäre. Und jetzt, am Ersten Advent, schon der zehnte Nikolausmarkt „rund um die Kirche“.

Vieles ist so geblieben, wie es 2008 war. Der Ablauf des Tages etwa – mit einem Familien­gottesdienst zu Beginn, musikalischen Angeboten in der Kirche am Nachmittag, dem Besuch des Nikolaus und einem Konzert zum Abschluss. Anders hat sich geändert: Seit 2013 findet der Nikolausmarkt in der Nachbarschaft des Bibelgartens statt. Und die Infrastruktur (etwa sie Anschlüsse für Wasser und Strom) ist deutlich ausgebaut worden.

Das alles wäre nicht möglich ohne die Menschen, die Kraft und Zeit (teilweise auch Geld) investieren, um dieses Ereignis möglich zu machen: „Aktiwas“, Gemeinde Wagenfeld, Aus­stellerinnen und Aussteller – ganz besonders aber unser Nikolausmarkt-Team. Bei aller Rou­tine ist und bleibt das Planen, Vorbereiten, Auf- und Abbauen gerade für diese Menschen ein Kraftakt. Und jedes Jahr fragen sie sich: Wird es genug Ausstellerinnen und Aussteller ge­ben? Und wie wird das Wetter?

Am Ersten Advent 2017 war es trüb und nieselig. Und doch konnten wir uns vor allem direkt nach dem Gottesdienst und am späten Nachmittag über ziemlich viele Gäste freuen. Enttäu­schend dagegen die Resonanz beim (ausgezeichneten) Konzert von Wolfgang Rieck. . .

Was aber nach zehn Ausgaben des Nikolausmarktes „rund um die Kirche“ zu sagen bleibt: Ein großes DANKE an das Nikolausmarkt-Team! Ohne eure Arbeit und euren Einsatz gäbe es ihn nicht!

Michael Steinmeyer

Lade...