In den Sommerferien, am 6. August, trafen sich im Gemeindehaus in Wagenfeld 18 mutige Kinder zwischen 8 und 13 Jahren, die in die Rolle eines cleveren Detektivs schlüpfen wollten.

Genau wie Cora aus der Serie „Chi Rho“ reisten die Kinder mit dem Zeitreisewürfel Cubus Temporis in die Vergangenheit und fanden sich in einem geheimnisvollen Raum wieder.

In fünf kleinen Teams untersuchten die Kinder die Räume ganz genau und stießen dabei auf verschlossene Kisten, mysteriöse Bilder und geheimnisvolle Kassettenrekorder. Durch taktisches Vorgehen im Team und logisches Denken schafften es die Detektive nach und nach die verschlüsselten Botschaften zu lösen.

So mussten die Kinder zum Beispiel Blindenschrift entziffern und kamen so dem Jesus-Rätsel immer weiter auf die Fährte. Nach etwa eineinhalb Stunden harter Arbeit schafften es alle Teams den Abendmahlskelch zu finden, welcher der Schlüssel zurück in die Gegenwart sein sollte.

Eingeladen zu diesem Ferienspaß hatte Diakon Ingo Jaeger vom Kirchenkreisjugenddienst, der diese Spielaktion gemeinsam mit der Evangelischen Jugend Wagenfeld vorbereitet hatte.

Wieder zurück in der Gegenwart gab es für unsere mutigen Kinder ein Grillbuffet als Stärkung, denn so viel Fleiß sollte natürlich belohnt werden.

Unsere Detektive zeigten sich sehr zufrieden mit ihrem Ergebnis und das konnten sie auch sein.

Liebe Detektive, bitte bleibt am Ball und ermittelt weiter, denn im nächsten Jahr wartet erneut eine spannende Aktion auf euch.

Maja Scheland, Evangelische Jugend Wagenfeld