Viele Menschen engagieren sich in der Kirchengemeinde ehrenamtlich in besonderer Weise: im Kirchenvorstand, in der Kinderkirche, in der Tafel, im Bibelgartenteam, in den Besuchsdiensten, beim Singen und Musizieren, als Teamer*innen in der Konfirmandenarbeit,  beim Nikolausmarkt oder beim „Cafe International“; für unsere Öffentlichkeitsarbeit im Wegweiserteam oder für die homepage; als Lektorin oder im Küchenteam für den Frauenkreis, beim Nikolausmarkt oder beim Flohmarkt für Kinderkleidung, beim Basteln für Glückwunschkarten und mit noch vielen anderen kleineren und größeren Beiträgen.
Andere sind beruflich in der Kirchengemeinde aktiv: Küsterin, Sekretärin, Friedhofsmitarbeiter, Organisten, Chorleiterin, Vertretungskräfte und viele Mitarbeitende in den beiden Kindertagesstätten.

Ihnen und Euch allen sagen wir ein sehr, sehr herzliches Dankeschön! Es ist nicht selbstverständlich, sich auf gute Mitarbeitende verlassen zu können.
Leider müssen wir  – coronabedingt – den alljährlichen Mitarbeitergottesdienst mit „Dankeschön-Essen“ verschieben. Wir hoffen, dass er im Sommer, am 4. Juli, stattfinden kann.
Aber zum einen gilt: „Aufgeschoben ist nicht aufgehoben“  – und zum anderen sei an dieser Stelle ganz herzlich gedankt für jedes Mitwirken und Mitdenken; für jedes Bemühen, Frust auszuhalten und für jedes Zeichen, Gottes Liebe in diese Welt zu bringen.

Ausdrücklich bedanken möchten wir uns auch bei denen,  die rein finanziell die Arbeit der Kirchengemeinde unterstützen. Ohne Sie und Euch gäbe es weder Geld für die bezahlten Mitarbeitenden oder für notwendige Restaurierungen oder Reparaturen oder für gemeinschaftliche Aktivitäten.

Wir leben in einer Zeit, in der Traditionen und auch kirchliche Zugehörigkeit stärker in Frage gestellt werden. Doch eine aktive, lebendige christliche Geminde lebt davon, dass sich viele je nach ihren Möglichkeiten und Fähigkeiten einbringen.

Danke!!!

Michael und Edith Steinmeyer