Ein großer Dank für die Mitarbeitenden der Wagenfelder Tafel!

Seit dem 14. Mai packten die Ehrenamtlichen Woche für Woche Tüten mit Lebensmitteln und verteilten sie am Donnerstag von 16 -18.30 Uhr vor der Tafel. Viele Kunden waren froh, dass die Tafel wieder geöffnet war und stellten sich geduldig draußen in der Schlange an. Diese Form der Ausgabe hat leider nur einen Nachteil: Nicht jede und jeder mag oder braucht das, was in den Tüten…

Abschied von der Kindergartenzeit …

Mit drei Famieliengottesdiensten wurden die Kinder aus ihrer Kindergartenzeit verabschiedet. Angesichts der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie konnten nur wenige Angehörige diesen Abschied miterleben. Trotzdem wurden es für diese Kinder ein besondere Tag. Unter dem Motto: „Gut behütet – Mut mit Hut“ und „Neue Wege gehen“ gestalteten sie mit ihren Erzieherinnen und Pn. Edith Steinmeyer die Gottesdienste. Doch nicht nur für die Kinder hieß es: Abschied…

Konfirmation 2020

6. September, Pastorin Edith Steinmeyer Jonas Laubner, Geranienweg 3 Erik Menze, Bollweg 35 Paul Menze, Bollweg 35 Colin Meyer, Zu den Auewiesen 11 Kelian Nordmann, Sudetenweg 6 Linus Schröder, Gänseweg 16a Max Spradau, Breslauer Weg 16 Marcel Wegner, Schwanenweg 4 Angelina Christmann, Lüttje Lucht 17, Hemsloh Adriana Dietzmann, Schlesierweg 9 Hayley Ann Fenker, Dresdener Weg 12 Lilly Immenhardt, Diepholzer Straße 50A Leonie Siegmann, Tulpenweg 9…

Marc Gellmann, Was denkt Gott? – Worte in Stein

Eins Gott sprach zu Mose und sagte zu ihm: »Ich bin Gott. Als Erstes wirst du die Menschen lehren müssen, was das bedeutet. Ich warne dich, es wird nicht leicht sein, weil ich anders bin als alles andere. Manche Menschen werden denken, ich sei ein alter Mann mit einem Haus in den Wolken. Aber du weißt, dass das nicht stimmt. Manche Menschen werden meinen, ich…

Pfingsten weht der Heilige Geist und die Kirche entsteht.

Wir haben Konfirmand*innen gefragt, was ihnen an unserer Kirche gefällt ….. Pfingsten weht der Heilige Geist und die Kirche entsteht. Wir haben Konfirmand*innen gefragt, was ihnen an unserer Kirche gefällt ….. Ich finde an der Kirche toll, dass man da mal abschalten und über sich nachdenken kann. Ich habe mich für das Bild entschieden, weil ich mich von der kirchlichen Gemeinschaft aufgefangen gefühlt habe, als…

Das Diakonische Werk Diepholz-Syke-Hoya ist auch weiterhin für Sie da!

Durch den Corona-Virus hat sich unser Leben in den vergangenen Wochen und Monaten verändert. Wir alle sind mit einem veränderten Alltag konfrontiert. Für viele Menschen stellen sich existenzielle und auch sehr emotionale Fragen: Was bedeutet die Kurzarbeit für mich? Wie gehe ich mit der drohenden Arbeitslosigkeit oder der mangelnden Kinderbetreuung um? Und was tue ich, wenn ich meine Miete nicht mehr zahlen kann? Für all…

Monatsspruch Mai 2020

„Bleibt gesund!“ – noch nie habe ich diesen Wunsch so oft gehört und gelesen, wie in den letzten Monaten. Dabei erlebe ich keineswegs mehr Kranke als sonst. Doch die mögliche Infektion durch das „Corona-Virus“ ist allgegenwärtig. Manchmal erwische ich mich selbst dabei, dass ich sage: „und bleib gesund!“ Dann denke ich: Schluss jetzt. Denn weder will ich, dass der Wunsch nach Gesundheit zur Floskel wird,…

Konfirmationsjubiläen

Sehr, sehr gerne hätten wir mit den Jubilarinnen und Jubilaren am 21. Juni die Goldene Konfirmation und am 19. Juli die Diamantene, Eiserne, Gnaden- und Kronjuwelenkonfirmation gefeiert, doch nun haben wir beschlossen, sie in das nächste Jahr zu verschieben. Dieser Beschluss fiel uns schwer. Doch das was ein Treffen auszeichnet, ein lockeres, fröhliches Zusammensein vieler Menschen, ist zur Zeit nicht möglich. In den Gottesdiensten und…

Von Hundert auf Null. . .

Natürlich hatte ich schon von jenem neuartigen Corona-Virus gehört, das da von China aus unterwegs war und inzwischen zum Beispiel Italien erreicht hatte. Trotzdem konnte ich die etwas unentspannte Stimmung nur bedingt verstehen, als ich Anfang März zu einer längeren Fortbildung in Pullach war – das liegt am Stadtrand von München. „Okay“, habe ich gedacht, „München ist eine Großstadt mit vielen Menschen auf engem Raum…

Predigt über 2. Chronik 5, 2 – 5. 12 – 14 am Vierten Sonntag nach Ostern (Kantate), 10. Mail 2020, in Wagenfeld

Schwestern und Brüder, gut, dass ihr hier seid – jetzt! Mit diesen Worten habe ich meine bisher letzte Predigt vor knapp zwei Monaten beendet; mit diesen Worten soll die heutige Predigt beginnen, nachdem wir endlich wieder Gottesdienst feiern dürfen: Gut, dass ihr hier seid – jetzt! Gut, dass wir miteinander an die denken können, die jetzt nicht hier sind, die uns fehlen! „Kind, du bist…