Visitation in den Kirchengemeinden Ströhen und Wagenfeld

Geplant war es schon im vergangenen Jahr und musste dann doch – wie so vieles – verscho­ben werden. Jetzt aber ist es im September so weit: Unsere Kirchengemeinden bekommen Be­such vom Superintendenten – „Visitation“ nennt sich das. Eigentlich findet eine Visitation alle sechs Jahre statt – die letzte Visitation in Wagenfeld liegt allerdings schon zwölf Jahre zurück. Regelmäßige Visitationen, regelmäßige Besuche in den Kirchengemeinden gibt…

Antonius-Garten

Seit seiner Eröffnung vor zwei Jahren erfreut sich der Antonius-Garten auf dem alten Wagenfelder Friedhof wachsender Beliebtheit. Immer mehr Menschen nehmen das Angebot einer pflegefreien Urnenbeisetzung wahr und wählen für die Urne ihres/ihrer Verstorbenen einen Platz im Beet oder unter einem der Lindenbäume. Besonders die Beisetzung unter den Linden wird sehr gerne angenommen. Aufgrund der bisher großen Nachfrage nach der Bestattung unter einem Baum sind…

Jubiläumskonfirmation Eiserne und Kronjuwelen

Auf dem Foto zur Eisernen und Kronjuwelen-Konfirmation (Jahrgänge 1955 und 1945) Vordere Reihe v. l. n. r.: Heinz Tödtemann, Irma Wiegmann geb. Leopold, Leni Sander geb. Brandt, Marianne Brüggemann geb. Klingenberg, Helga Meyer geb. Schmidt, Erika Fraaß geb. von Ahlen, Helga Bruns geb. Schmidt, Erna Hilbig; hintere Reihe v. l. n. r.: Margarete Wibbelmann geb. Knake, Erika Günnemann geb. Weghorst, Ilsegret Menze geb. Lohaus, Dora…

Jubiläumskonfirmation Diamantene und Gnaden

Auf dem Foto zur Diamantenen und Gnaden-Konfirmation (Jahrgänge 1960 und 1950) Vordere Reihe v. l. n. r.: Ursula Mühlenbein geb. Frese, Brigitte Cording, Karin Then geb. Wiedemann, Margret Kording geb. Käsemeyer, Helga Tatje geb. Sander, Herta Woch geb. Frede, Hildegard Brandt geb. Tünemann; Hintere Reihe v. l. n. r.: Pastor Michael Steinmeyer, Friedrich Schomaker, Erika Fenker geb. Neye, Friedrich Hage    

Kinderbibelwochenende „Light“

„Pilgerwege“ Freitag, 10. September, 17 – 20 Uhr Sonnabend, 11. September 10 – 16 Uhr im evangelischen Gemeindehaus Wagenfeld Unkostenbeitrag pro Kind: 5 Euro Anmeldung und Information im Pfarramt (Tel. 380 oder 848) Termine für den Kindergottesdienst bis zu den Sommerferien 2022 Sonnabend,  9. Oktober 2021, 9 – 12 Uhr Sonnabend, 13. November 2021, 9 – 12 Uhr Sonnabend, 11. Dezember 2021, 9 – 12…

Cosmic dancer – Orgelkonzert der besonderen Art

Am 26.09.2021 um 16h ist der Komponist und Virtuose Michael Mikolaschek abermals in der Wagenfelder Antoniuskirche zu Gast. Michael Mikolaschek ist Experte für spannende Konzert-Projekte. Dies zeigt er auch in seinem neuen Konzert-Projekt „Cosmic dancer – Tanz der Töne“. „Der Sinn meiner Musik besteht darin, auf Klang-Forschungsreise zu gehen und neue Klangwelten zu entdecken‼“ – sagt MIKO. „Cosmic dancer“ ist ein spannendes Projekt mit Orgel,…

Monatsspruch September 2021 Haggai

Liebe Leserinnen und Leser! Im September geschieht viel in unseren Kirchengemeinden: endlich die Konfirmationen – und ebenso – nicht ganz so herbeigesehnt, aber sinnvoll und wichtig: die Visitationen. Unser Superintendent Marten Lensch besucht uns. Er schaut, was und wer hier so aktiv ist und wie es in den Kirchengemeinden Ströhen und Wagenfeld so läuft. Was wird er sehen? Ich hoffe nicht, dass er in die…

Abschied Pastorin Kerstin Wackerbarth

Hallo in Wagenfeld, die Tage fahre ich die letzten Male durch Straßen, die mir mittlerweile sehr vertraut sind und die vergangenen drei Jahre zu meinem Alltag gehörten. Mittlerweile ist mir Haßlingen wirklich vertraut, inklusive aller Einbahnstraßen, und auch Teile von Wagenfeld über Haßlingen hinaus – natürlich. Manche Anekdote ergab sich hier im Straßennetz von Wagenfeld. Häufig führte mich mein Weg von der Schulstraße in die…

Monatsspruch Juni 2021

Wann kann ich mal wieder im Meer schwimmen? Die Wellen tragen mich, die Sonne wärmt auch im Wasser meine Haut, kein Chlorgeruch, sondern Salzgeschmack, viel Platz und eine Naturkulisse. Ich liebe es, im Meer zu schwimmen, vom Wasser umgeben zu sein – na, richtiger muss ich wohl „baden“ sagen. Wann und wie kann ich Gott erfahren? Oft scheint Gott doch weit weg zu sein, besonders…

Was mir wichtig ist

Liebe Leserin, lieber Leser, zu meiner Amtseinführung am 21. März, habe ich über einen meiner derzeitigen Lieblingsverse gepredigt: „Gott gebe euch erleuchtete Augen des Herzens, damit ihr erkennt, zu welcher Hoffnung ihr von ihm berufen seid.“ (Epheser 1, 18) Was bedeutet es aber, Gemeinde und Kirche in einer Zeit zu sein, in der seit über einem Jahr die Pandemie mit ihrem Bedrohungspotential das Lebensgefühl beherrscht?…