Liebe ehemalige Konfis!

Liebe ehemalige Konfis! Vor 25 Jahren wurdet ihr konfirmiert. Ihr wart mein „größter“ Jahrgang …. Leider habe ich von der Konfirmation des West-Bezirkes mit Pastor Rudolf Sorge kein Bild. Ich würde mich sehr freuen, viele von euch bei der silbernen Konfirmation wiederzusehen. Meldet euch an! Pfarrbüro: 05444 380 oder Pn Edith Steinmeyer: 05444 848

10 Jahre Gospelchor

Am 7. Februar 2012 begann es im Gemeindehaus der Kirchengemeinde Wagenfeld: Frauen und wenige Männer aus Wagenfeld und Ströhen trafen sich, um im neuen Gospelchor zu singen. Das englische Wort „Gospel“ ist eine Abkürzung für „Good – Spell“, also „Gute Nachricht“ oder „frohe Botschaft“. Claudia Kienz konnte als Chorleiterin angestellt werden. Durch ihre freundliche, geduldige und musikalisch kompetente Art macht das gemeinsame Singen große Freude.…

Der neue Gemeindebrief: Blickpunkt Kirche!

Nun ist es so weit! Der erste gemeinsame Gemeindebrief ist fertig. Manche werden den alten Modellen nachtrauern. Den „Wegweiser“ für die Kirchengemeinde Wagenfeld gibt es immerhin schon seit über 50 Jahren. Und „Dat gäle Blatt“ war nur für Ströhen und ohne Werbung. Doch angesichts der sinkenden Gemeindegliederzahlen und der dementsprechend geringer werdenden finanziellen Mittel müssen wir einfach stärker zusammen arbeiten und doppelte Strukturen abbauen. Wer…

Was passiert Pfingsten?

Ein Ausflug ins Grüne? Ein Familientreffen? Urlaub? Schöne arbeitsfreie Tage oder endlich mal Dinge erledigen, zu denen man sonst nicht gekommen ist? Angst vor der Ausbreitung des Krieges in der Ukraine oder endlich Schritte zum Frieden? Was feiern wir Pfingsten? Nur noch wenige Konfirman*innen können diese Frage beantworten. Was meinen Sie? Sind das Engel? wurde ich gefragt, als wir diese Skulturen im Bibelgarten aufstellten. Klar…

„Weniger ist mehr“

Ist das so? „Weniger“ klingt ja zunächst nicht gut – jedenfalls wenn von der kirchlichen Stel­lenplanung die Rede ist: Weniger Gemeindeglieder, weniger Geld, weniger theologischer Nachwuchs, weniger Pfarrstellen. Manche haben wohl in der Zeitung von der Kirchenkreissy­node am 20. April gelesen, die den Stellenplan für die Zeit bis 2028 beschlossen hat. Was da beschlossen wurde, ist nicht „vom Himmel gefallen“. Anfang 2021 hat der Kirchen­kreis…

Neue Gottesdienstzeiten

Zugegeben: Ein bisschen gewöhnungsbedürftig sind sie schon, die neuen Gottesdienstzeiten, die seit Anfang Januar gelten. Die Kirchenvorstände aus Ströhen und Wagenfeld haben sich darauf verständigt, dass sonntags im Regelfall zwei Gottesdienste nacheinander gefeiert wer­den sollen. Dadurch wird es möglich, dass Predigerin oder Prediger und Organistin oder Or­ganist in beiden Kirchen aktiv sein können. In Ströhen beginnt der Gottesdienst seit dem 2. Januar also um 9.30…

Segeltörn für Männer auf Nordsee und Ijsselmeer

Im dritten Anlauf kann er nun hoffentlich stattfinden: Der Segeltörn für Männer aller Alters­stufen in den Niederlanden. „Unser“ Schiff heißt „Pallieter“ und ist ein Einmast-Plattboden­segler. Vom 15. – 22. Juli werden wir dort miteinander unterwegs sein, unter Gottes Himmel, mit dem Versprechen Jesu, das als Jahreslosung für 2022 ausgewählt worden ist: „Wer zu mir kommt, den werde ich nicht abweisen.“ Im Teilnehmerpreis von 475,- €…

„Hör‘ auf Dich!“ – Ein Projekt der Fachstelle Sucht

Mit großer Sorge beobachten wir, dass das Medien- und Suchtmittelkonsumverhalten auch in dem grundsätzlich eher ländlich geprägten Flächenlandkreis Diepholz seit dem Ausbruch der Pandemie deutlich zugenommen hat. Der Leidensdruck der Menschen hat sich um ein Vielfaches erhöht, was die Mitarbeiter zum einen in der Art und dem Verlauf der Gespräche und zum anderen aufgrund der deutlich gestiegenen Nachfrage täglich mitbekommen. Niemals zuvor in der 35-jährigen…

Mit Anlauf ins neue Leben – Neues Förderprojekt für junge MigrantInnen geht an den Start

Für junge MigrantInnen ist es häufig schwer Fuß in der neuen Heimat zu fassen. Die Integration in den deutschen Schulalltag und auch in das außerschulische soziale Leben ist durch die meist enormen Sprachbarrieren, neue Systeme und die neue Kultur für viele sehr herausfordernd. Um die jungen Menschen dabei zu unterstützen sich zurecht zu finden, hat der Jugendmigrationsdienst des Diakonischen Werkes Diepholz gemeinsam mit der Oberschule…